Sonntag, 22. Oktober 2017

Hörtest: Iron Chic - You Can't Stay Here

Das Jahr 2016 war einschneidend für die US-Punkrockband Iron Chic. Gitarrist Rob McAllister starb plötzlich und unerwartet und hinterließ seine Frau Marisa und seine Tochter Ramona. Auf ihrer neuen Platte "You Can't Stay Here" verarbeiten Frontmann und Sänger Jason Lubrano und seine Band den frühen Tod des Musikers - und versprühen dabei eine trotzig-positive Power, die das Leben feiert.

"You Can't Stay Safe / You Can't Stay Here": Wahre Worte, die Iron Chic im Quasi-Titelsong ihres neuen Albums "You Can't Stay Here" singen. Dass nichts ist, wie es bleibt, und es keine Option ist, sich im sicheren Rückzugsort einzurichten, gilt privat ebenso wie politisch. Jason Lubrano hat der Tod seines musikalischen Weggefährten geschockt. „Ich habe schon vorher mit Verlust umgehen müssen“, wird er im Presseinfo zitiert. „Mein Vater starb als ich 21 war, aber er war sehr krank und wir wussten, dass es kommen würde, so konnte ich es besser verarbeiten. Bei Rob war es anders, denn es war das erste Mal, dass ein enger Freund im selben Alter wie ich starb. Der Verlust von Rob durchdringt jeden Aspekt des Albums.“ Das schlägt sich besonders in den Texten nieder. "Be careful with what you love/Have faith in humanity" heißt es in dem Stück, und wie auch in den anderen Liedern sind die Lyrics keine prätentiös verklausulierten Angebertexte, sondern simpel gehaltene Formeln, die viel Wahrheit in sich tragen. 

Während die Texte von Songs wie "Invisible Ink" dabei sehr düster sind, wirkt die Musik wie ein Kontrast dazu. Iron Chic klingen lebensfroh und erinnern mit ihrem wuchtigen Sound und den extrem mitsingkompatiblen Harmonien mehr als einmal an die Donots. Das deutet sich bereits im Opener "A Headache With Pictures" an und zieht sich durchs ganze Album. Der Tod mahnt die Lebenden. Iron Chic vertonen das auf euphorisierende Weise. Gerade weil das Leben kurz ist.

"You Can't Stay Here" ist am 13. Oktober via Side One Dummy erschienen. Hier seht Ihr das Video zu "My Best Friend (Is A Nihilist)". 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen