Sonntag, 17. Mai 2015

Interview mit Anti-Flag: "Wie zur Hölle würdest du dich fühlen?"

Respekt. Vermutlich hätte ich schon lange die Flinte ins Korn geworfen, wenn ich Punkrock-Musiker wäre. Man hat ja nicht das Gefühl, dass die Welt unbedingt besser wird. Anti-Flag, so stelle ich mir das vor, können eigentlich gar nicht wissen, wo sie anfangen sollen, so irre wie diese Welt geworden ist. Im Interview hat mit Chris #2 nun erzählt, was das Rezept gegen Resignation ist und was anders war bei den Aufnahmen zum neuen Album "American Spring. Das Interview ist am Freitag, 15. Mai, auf der Kulturseite der Schwäbischen Zeitung erschienen. Per Klick aufs Bild könnt Ihr es lesen. Die Langversion gibt's online unter schwaebische.de/anti-flag.

Ein Interview zum Album "The General Strike" lest Ihr an dieser Stelle, eins mit Justin Sane an dieser hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen