Sonntag, 31. August 2014

SZene-Hörtest: The Gaslight Anthem - Get Hurt

Zugegeben: Ich hatte meine Anlaufschwierigkeiten mit "Get Hurt".
Ist ja auch nicht die typische Gaslight-Anthem-Platte geworden. Aber: Jeder Durchlauf lohnt sich, mit jedem Mal versteht man besser, warum dieses Album so sein muss. Sicher, die ein oder andere Nummer ist nicht so überzeugend. Aber ich seh das entspannt. Geben wir den Bands die Freiräume, die sie brauchen. Sie machen Musik, und wenn sie uns gefällt - umso besser. Aber sie machen die Musik eben nicht für uns. Und das sollen sie auch gar nicht. Und wer sich trotzdem beklagt: "Get Hurt" ist nicht "Chuckles and Mr. Squeezy". Also alles gut.

Meine Plattenkritik dazu ist am Dienstag, 26. August, auf der SZene-Seite der Schwäbischen Zeitung erschienen. Ach ja: Am Ende, wo der Satz im Nichts abbricht, soll es heißen "...als ob das nicht gereicht hat." Sorry für den technischen Fehler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen