Dienstag, 12. August 2014

Foo Fighters teasern neues Album "Sonic Highways" an



Das Kind hat einen Namen und das Geburtsdatum steht auch fest: "Sonic Highways", das achte Album der Foo Fighters", erscheint am 8. November. Vinyl-Sammler trifft es besonders hart: Neun verschiedene LP-Cover wird es geben; zusammengesetzt ergeben sie das komplette Artwork. Sie zeigen jeweils eine der Städte, in denen das Album aufgenommen wurde: Austin, Chicago, Los Angeles, Nashville, New Orleans, New York, Seattle, and Washington, D.C. Stirb, Geldbeutel, stirb!

Bandchef Dave Grohl wird zum neuen Album wie folgt zitiert: "This album is instantly recognizable as a Foo Fighters record, but there's something deeper and more musical to it. I think that these cities and these people influenced us to stretch out and explore new territory, without losing our ‘sound'." Das Album ist der Nachfolger zum sensationellen "Wasting Light", das 2011 zeigte, dass die Foo Fighters lebendig wie eh und je sind - nach dem eher schwachen "Echoes, Silence, Patience & Grace" von 2007. "Wasting Light" gehörte zu meinen Top-Platten des Jahres. Wer auf die Internetseite der Foo Fighters surft, bekommt einen gaaanz kurzen Eindruck (den 15-Sekunden-Clip seht Ihr auch oben). Man sieht, wie sich Dave Grohl das Unendlichkeitssymbol tätowieren lässt, umrahmt von den Worten "In the end we all come from what's come before". Der Sund im Hintergrund klingt heavy und unverkennbar nach den Foo Fighters. Ein guter erste Eindruck. Produziert hat erneut Butch Vig.

Hier die Tracklist des kommenden Albums:

1. Something From Nothing
2. The Feast and The Famine
3. Congregation
4. What Did I Do?/God As My Witness
5. Outside
6. In The Clear
7. Subterranean
8. I Am A River

Und jetzt können wir noch kurz trauern, dass wir kein HBO hier abonnieren können. Denn dort läuft ab Freitag, 17. Oktober, die Serie "Sonic Highways". Regie führt Dave Grohl, es soll ein Liebesbrief an die amerikanische Musik sein. Für das Album und die Serie haben Grohl, Taylor Hawkins, Nate Mendel, Chris Shiflett and Pat Smear jeweils einen Song in den oben genannten Städten aufgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen