Dienstag, 10. September 2013

SZene-Hörtest: Nine Inch Nails - Hesitation Marks

Die Nine Inch Nails sind auch so eine Band, die mich auf Schritt und Tritt begleitet. Angefangen hat alles mit "The Crow". Zu dieser düsteren Comic-Verfilmung mit Brandon Lee in seiner letzten Rolle steuerten Trent Reznor damals ein Joy Division Cover bei. "Dead Souls" war das. Eines der seltenen Cover, die das Original übertreffen. Steile These, klar. Aber ich finde, haltbar.

Das neue Album "Hesitation Marks" jetzt also. Er hat ein paar Runden ausgesetzt, der Mann, der zuletzt mit Filmmusik einen Oscar abräumte. Eine ausführliche Story aus meiner Feder zum neuen Album ist am Samstag auf der SZene-Seite in der Wochenendbeilage der Schwäbischen Zeitung erschienen. Per Klick aufs Bild könnt Ihr den Artikel lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen