Freitag, 22. Februar 2013

Hörtest: Fights and Fires – We Could All Be Dead Tomorrow

Man sieht sie und denkt sich „Sind die niedlich“. Aber eigentlich wollen wir doch weg von Klischees und Äußerlichkeiten, und Outfits sagen nichts über die Rockbarkeit aus. Sonst wären Maiden mit Spandexhosen in den 80ern ja auch Aerobictrainer gewesen, und keine Bühnenarbeiter.  Fakt ist: Diese Platte hier trifft einen hart, aber herzlich. 

Man kann sich der Tristesse ergeben und versuchen, doch noch etwas Positives darin zu entdecken, nicht einzuknicken. So machen es die Blueser. Aber man kann auch einfach sagen: Weg da. „Chase The Blues“ will genau das. Verdrängung? Mir doch egal, wenn der Soundtrack dazu so gut ist. Der Opener stürmt wie ein wildgewordener Wolfshund drauf los und dürfte nicht nur Fans des Rock'n'Roll-Kaspers Danko Jones glücklich machen. Mit dem überzeugten Maniac mit der Explorer-Gitarre hat diese Crew hier etwas gemeinsam: die fehlenden Schnörkel. Schamlos geradlinig rockt es an allen Ecken und Enden, ohne Netz und doppelten Boden. „Why Don't You Grow Yourself A Backbone/And Leave Me And My Friends Alone“ heißt es im zweiten Song, und genau das ist es: Mittelfinger, Rotzrock, Bones-Attitüde, Bronx-Raubeinigkeit. Ok, der Stimmumfang von Sänger Philip Cox beträgt auch nicht mehr als der von Lemmy, und auf die Dauer wird es etwas eintönig, weil der Fuß eben die meiste Zeit auf dem Gaspedal liegt. Umso schöner, wenn Songs wie „Cat's Lives“ mal etwas Abwechslung reinbringen. Auf Platte macht das Appetit, aber gut vorstellbar, dass sich das Gebräu der Briten erst live richtig entzündet.

Die Band aus Worcester wurde 2008 gegründet und kann bereits touren mit Bands wie The Bouncing Souls, The Flatliners, We Are The Ocean und Versus The World verzeichnen. Im März geht es auf Tour. Skate-Panzerung nicht vergessen.

„We Could All Be Dead Tomorrow“ erscheint am Freitag, 22. Februar, via Blackstar Foundation. Mehr unter www.fightsandfires.co.uk 
Unten dann noch das Video zu "Chase The Blues". 

Hier die Tourdaten:

TOUR 2013:
18.03. BE - Namur - Le Petit Bitu
19.03. DE - Gießen - AK44
20.03. DE - Würzburg - Kellerperle
21.03. DE - Stuttgart - JuHa West
22.03. DE - Ulm - Die Tanke
23.03. DE - Regensburg - Lederer
24.03. CH - St. Gallen - Rümpeltum
26.03. DE - Zittau - Emil
27.03. DE - Leipzig - Kulturcafe Manfred
28.03. DE - Kiel - Schaubude
29.03. DE - Hamburg - tba
30.03. DE - Münster - Baracke
31.03. DE - Essen - Weststadthalle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen