Montag, 17. September 2012

Hörtest: Alberta Cross - Songs of Patience

Das Kreuz mit Album Nummer Zwei: Alberta Cross packen ihren folkimprägnierten Americana-Rock in Watte, drehen die Gitarren eine Spur leiser - haben ihr Händchen für beeindruckende Melodien dabei allerdings nicht verloren. 

Vor drei Jahren machte sich das Musikerkollektiv mit dem Debütalbum "Broken Side Of Time" einen Namen. Verschwurbelte Rockmonolithen, zwischen Ausbruch und Elegie, zwischen Bob Dylan-Huldigung und Neil Young-Tribut, setzten sich erst in den Gehörgängen und dann in den Hirnregionen fest, die Eindrücke besonders fest halten. Inzwischen ist die Band zum Duo mit Gastmusikern geschrumpft, Petter Ericson Stakee (Vocals/Gitarre) und Terry Wolfers (Bass) bilden den Kern der Gruppe. "Songs of Patience" haben sie ihr neues Album genannt, und da ist was dran: Etwas Geduld braucht man schon, denn die Stücke peitschen nicht mehr nach vorne wie damals "ATX", kommen nicht mehr so apokalyptisch zum Einsturz wie der Titeltrack von "Broken Side Of Time".

Dafür übernimmt die Akustikgitarre öfter die Regie, getragene Rhythmen dominieren. So, als ob Alberta Cross erschrocken über ihren düster-morbiden Rockbrocken von 2009 wären und dem Hörer jetzt besänftigend über den Kopf streichen. Die Melodien sind immer noch groß. Da wandelt sich der Opener "Magnolia" am Ende zum Hippie-Happening, "Crate Of Gold" täuscht nur kurz etwas heftigere Klänge an und "Lay Down" soliert munter. Soviel zum Opening-Triple.

In manchen Momenten hat man auch so seine Déjà-Vu-Momente, wenn der "City Ghost" etwa im "Wasteland" aufblitzt und dieser Song ohnehin eine Melodie hat, die einem so vertraut vorkommt. Die Songs sind gut, keine Frage - aber wer die aufbrausenden Momente bei Alberta Cross bisher am meisten schätzte, der kommt hier etwas zu kurz. Wenn man sich stattdessen auf beschaulichere Klänge einlassen mag, ist das kein Problem.

"Songs Of Patience" von Alberta Cross ist am 31. August via Pias UK/Arc Recordings erschienen. Hier gibt's ein Video zur Platte:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen