Donnerstag, 14. Juni 2012

Matt Skiba: Mein Interview im SLAM

Eigentlich mache ich ja keine Werbung auf diesem Blog. Heute allerdings schon. Denn seit gestern liegt das neue SLAM alternative music magazine in den Regalen der gut sortierten Zeitschriftenhandlungen. Mit einem Interview von mir darin: Ich habe mich mit Matt Skiba über sein Sekrets-Projekt und die neue Soloplatte "Babylon" unterhalten. Der Alkaline-Trio-Sänger war ein klasse Gesprächspartner, offen und redselig vor allem. Schön ja immer auch, wenn man auf Dinge stößt, die man selbst klasse findet. In dem Fall: Literatur und Filme. Dieser Mann hat schon Geschmack.

Neben dem Interview mit Matt Skiba gibt's Rezis von mir im Heft: Ihr könnt lesen, warum Tenacious D mit "Rize Of The Phoenix" genau das richige Album zum richtigen Zeitpunkt gemacht haben. Darüber hinaus sind Plattenkritiken zu den neuen Scheiben der Britrocker All The Young, der amerikanischen Psychedelics von Brian Jonestown Massacre, der englischen Bombastrocker Sound of Guns und der US-Powerpop-Helden The Dandy Warhols im SLAM #62 zu finden.

Das wird jetzt übrigens öfter vorkommen. Neben meinem Job als Zeitungs-Redakteur und dem Blog ist SLAM ab jetzt mein dritter Kreativkanal, auf dem ich über Musik schreibe. Party on!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen