Montag, 16. April 2012

SZene-Hörtest: Die Ärzte - "auch"

Ok, was Die Ärzte angeht, bin ich ein verdammter Fanboy. Wahrscheinlich, weil sie mich schon ewig begleiten. Weil ich Seite an Seite mit zwei verdammten Rockbrüdern bei "Ärzte statt Böller" eines der besten Silvester erlebt hab (Hey Thomas! Hey Thomas!). Weil Farin Urlaub einfach ein Role Model ist, ein Weltbürger, ein intellektueller Infant. Weil Bela der unverbesserliche Düstercharmeur ist. Weil Rod der unaufdringliche Musiker ist, der immer noch als Songwriter wächst und diesmal mehr Highlights als je zuvor liefert (alleine "Die Hard" ist so großartig!).

Und das Beste: Sie haben es wieder mal geschafft. "Jazz ist anders" haute mich nicht vom Hocker. "auch" schon. Die musikalische Vielfalt, die von Punkrock über Disco über Funk über Beat bis zu richtig truem Metal reicht - der Wahnsinn. Entsprechend ist auch meine Rezension ausgefallen, die am Samstag, 14. April, auf der SZene-Seite in der Wochenendbeilage der Schwäbischen Zeitung erschienen ist. Aufs Bild klicken, Rechtsklick "in neuem Tab öffnen", dann könnt Ihr nach Belieben zoomen.

Sehr sehenswert in diesem Zusammenhang: die Videos zu den Songs. Es gibt nichts Besseres zu tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen