Donnerstag, 8. März 2012

"This is the New Sound": Muppets foltern Anti-Flag



Während Konservative in den USA den Muppets mit ihrem neuen Film einen Aufruf zum Klassenkampf vorwerfen (siehe Spiegel-Artikel), machen die Stoffpuppen von Jim Henson auf andere Art von sich reden: Im neuen Video von Anti-Flag entführen sie die Pittsburgh-Punks, foltern und misshandeln sie - Waterboarding inklusive. Kuscheltiere als Folterknechte - was soll das? Bei dem Clip zum Song "This is the New Sound" handelt es sich um eine Zusammenarbeit von Anti-Flag und Amnesty International. Das Video soll den National Defense Authorization Act kritisieren. Dieses von US-Präsident Barack Obama zu Neujahr unterzeichnete US-Bundesgesetz ermöglicht es den Vereinigten Staaten, amerikanische Bürger und Ausländer, egal ob auf amerikanischen Territorium oder nicht, ohne Anklage und Gerichtsverfahren auf Verdacht terroristischer Handlungen für unbegrenzte Zeit zu inhaftieren (siehe Spiegel online). Logisch, dass die politisch sehr aktiven Punkrocker von  Anti-Flag und die Menschenrechtsorganisation Amnesty International das scharf verurteilen: "The right to a fair trial protects all of us from abuse." Mehr Infos dazu finden sich unter http://amnestyusa.org/ndaa.

Anti-Flag und Amnesty International gehen mit dem Video einen cleveren Weg: Der Clip gehört mit zum Ungewöhnlichsten, was je als Musikvideo veröffentlicht wurde. Auf provokative Weise werden die Muppets in einen völlig neuen Kontext gebettet, das Lachen über die plüschigen Figuren bleibt einem im Hals stecken, wenn sie zum Hammer greifen und Justin Sane seine nackten Füße in Sicherheit bringen will. Aufmerksamkeit ist diesem Clip sicher. Die Absicht ist klar: "They passed it. We'll fight it. Stop the NDAA." heißt es am Ende des 3:16-Minuten-Films.

"This is the New Sound" ist einer der besten Songs, den Anti-Flag je verfasst haben, und wird auf dem neuen Album "The General Strike" zu hören sein, das am Samstag, 17. März, erscheint. Eine Plattenkritik dazu folgt in Kürze auf Tinnitus Attacks.

Live erleben kann man A-F auch:

16.04. DE - Oberhausen - Zentrum Altenberg
18.04. DE – Köln – Luxor
19.04. DE – Wiesbaden – Räucherkammer
20.04. DE – Stuttgart – Universum
21.04. AT – Kapfenberg – Overdrive Festival
22.04. DE – München – 59:1                 *Ausverkauft!
24.04. DE – Osnabrück – Kleine Freiheit
25.04. DE – Bremen – Tower
26.04. DE – Hamburg – Logo                *Ausverkauft!
27.04. DE – Berlin – Monster Bash
29.04. BE – Meerhout – Groezrock Festival

Tickets: http://x-why-z.tickets.de/de/customer/events/1964-ANTI-FLAG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen