Freitag, 6. Januar 2012

Rodrigo y Gabriela betreten mit orchestraler Unterstützung die "Area 52"



Motivationsschub oder Depression: Wer sich das mexikanische Gitarrenduo Rodrigo y Gabriela anschaut, schließt sich mit seiner Gitarre ein, um zu üben oder er verbrennt die Klampfe. Virtuos ist gar kein Ausdruck für das, was die beiden können. Am 27. Januar kommt ihr viertes Studioalbum heraus. Es nennt sich "Area 52" und erweitert den Musikerkreis ein klein bisschen: Gemeinsam mit einem 13 Mann und Frau starken Orchester aus Kuba (das sicher sinnigerweise C.U.B.A. nennt) haben die beiden ihre bekanntesten Songs neu eingespielt. Wobei man glücklicherweise nicht damit rechnen muss, dass der übliche Orchester-Kitsch dabei rauskommt - weil Orchester in dem Fall etwas anderes heißt. Der Komponist und Pianist Alex Wilson half beim Arrangieren, produziert hat das Album Peter Asher, der auch shcon mit Bonnie Raitt und 10.000 Maniacs zusammengearbeitet hat. Als Gastmusiker sind auf dem Album Anoushka Shankar (Tochter von Sitar-Ikone Ravi Shankar), Schlagzeuger  John Tempesta (The Cult, White Zombie, Testament) und viele andere. 

Über die Aufnahmen gibt es auch eine Dokumentation, die auf DVD veröffentlicht wird. Einen Trailer dazu seht Ihr oben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen