Mittwoch, 4. Januar 2012

Flogging Molly-T-Shirts kommen Oxfam zugute



Flogging Molly haben auf ihrer Europa-Tour letzten Winter gemeinsam mit Fans T-Shirts bedruckt. Jetzt gibt es die Resultate zu kaufen. Die Unikate gibt es via Plastic Bomb Mailorder. Wer sich eins von den 100 Shirts bestellt (kosten 19,99 Euro), tut damit etwas Gutes: Der Erlös kommt der Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam zugute.

In Kooperation mit zehn fleißigen Fans nahmen Flogging Molly die Merchproduktion selbst in die Hand und  bedruckten vor einem ausverkauften Konzert in Berlin die 100 Shirts. Das Design dafür entwarf der Designer von killerartworx. Ein Video dazu seht Ihr oben.

"Mit dem Kauf eines T-Shirts erhalten die Fans nicht nur ein exklusives Merchandiseprodukt, sondern tun gleichzeitig Gutes: Der Erlös aus dem Verkauf der Shirts wird an Oxfam Deutschland gespendet. Oxfam ist eine unabhängige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich weltweit gegen Armut und soziale Ungerechtigkeit einsetzt. Die Spende fließt in Nothilfe-Maßnahmen in Ostafrika, wo mehr als 13 Millionen Menschen von einer schweren Dürre betroffen sind. Oxfam unterstützt hier bisher eine Million Menschen", heißt es in einer Pressemitteilung der Promoagentur Uncle M. 

Flogging Molly haben Tinnitus Attacks vor ihrem Konzert im LKA Longhorn in Stuttgart ein Interview gegeben, das ihr hier lesen könnt. Die Konzertkritik samt Bildergalerie gibt's hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen