Montag, 28. November 2011

Hot Water Music, Mad Caddies, Lagwagon und andere beim Southside

Auf der Facebook-Seite von Tinnitus Attacks konntet Ihr es ja wenige Minuten nach der offiziellen Verkündung schon lesen - jetzt noch ein ausführlicher Blog-Post zum Southside und der ersten Welle an bestätigten Bands (von den bereits bekannten Headlinern Die Ärzte und Blink 182 mal abgesehen). Ein Blick auf die Bands, die aus subjektiver Sicht für Tinnitus Attacks relevant sind.

Am meisten freuen mich erst mal drei Bands: Hot Water Music, Mad Caddies und Lagwagon.

Southside, wir kommen: Chris Wollard
von Hot Water Music.
                           Foto: Daniel Drescher
Hot Water Music haben mit ihrer aktuellen Seven Inch einen ziemlich coolen Vorboten auf das kommende Album losgelassen, das sicher auch eine Rolle für den Festivalauftritt spielen dürfte - wobei Live-Auftritte der Band immer ein Fest sind, wie sich im Sommer im Club Vaudeville gezeigt hat. Da ich den Auftritt 2010 am Southside verpasst habe, find ich's klasse.

Die Mad Caddies sind ebenfalls ein Garant für schweißtreibende Ska-Tanzpartys. Mehrmals im Vaudeville gesehen - und einer meiner ersten Konzerttermine als Journalist. Weil das letzte Album "Keep it going" auch schon eine Weile zurückliegt und in der Zwischenzeit eher Chuck Robertsons Nebenprojekt Ellwood im Mittelpunkt stand, ein gutes Zeichen: Man darf die kalifornischen Gute-Laune-Mucker auch weiter auf der Rechnung haben.

Ähnlich ist es mit Lagwagon, die sich gerade mit Re-Issues beschäftigen. Sänger Joey Cape hat zudem mit seiner neuen Band "Bad Loud" Solo-Songs neu verpackt. Mal sehen, wie das nächstes Jahr hinhaut. Skatepunk und Humor, das ist schon mal die halbe Miete.

Gespannt darf man auf Katzenjammer sein, die vom Musikmagazin bis zum Feuilleton jeder über den grünen Klee lobt. Auch Kurt Vile & The Violators sollte man wohl gesehen haben.

Vom 22. bis 24. Juni 2012 sind auch das französische Elektro-Duo Justice, die Sportfreunde Stiller,  die Punkrocker Broilers und Kakkmaddafakka in Neuhausen ob Eck dabei.


Wen die elektrolastige White Stage interessiert: Hier geben sich Fritz Kalkbrenner, Supershirt, Dumme Jungs, SebastiAn und Busy P die Klinke in die Hand. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen