Donnerstag, 18. August 2011

Primus mit erstem Song "Tragedy's A'Comin" vom neuen Album

Irre: Primus.                                     Foto: Starkult
Elf Jahre ist das letzte Album ("Antipop", 1999) der kalifornischen Avantgarde-Rocker Primus her. Nun steht uns am 9. September Green Naugahyde ins Haus - und es scheint, als hätte die Zeit Les Claypool & Co. kein Stück von ihrer charakteristischen Kauzigkeit gekostet. Den ersten Höreindruck "Tragedy's A'Comin" kann man bei Spin online hören. Das klingt durchgeknallt wie eh und jeh, mit dem typischen Slap-Bass und irgendwie hat man den Eindruck einer Party, die sich sagt, wenn die Tragödie unaufhaltsam ist, können wir ja auch noch ein bisschen feiern.



Das Plattencover.    Foto: Star
"Green Naugahyde" haben Primus in Les Claypools eigenem Studio, der "Rancho Relaxo", aufgenommen. Mit an Bord sind auch Larry LaLonde (Gitarre) und Jay Lane (Drums). Zum Split zwischendurch sagt Claypool: "Auch früher schon haben mich die Leute gefragt, wie lange Primus weitermachen und ich hab immer gesagt "Bis es keinen Spaß mehr macht. Am Ende war es eben kein Spaß mehr und wir hörten auf. Ich glaube, sich so lange hinzusetzen und es gären zu lassen oder wie auch immer man das nennen will hat dafür gesorgt, dass es wieder Spaß macht."


Das hört man.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen