Dienstag, 9. August 2011

Beirut streamen "The Rip Tide" auf NPR

Zach Condon bei einem Konzert 2007.    Foto: Tamara
Beirut sind unfassbar. Dieses schwankende Soundgebräu aus federleichter Ukulele, vollmundigen Bläsern und sympathischem Pathos gehört zum Kreativsten und Eigenständigsten, was die Indie-Szene zu bieten hat. Jetzt kann man sich das kommende Album "The Rip Tide" auf NPR schon mal in voller Länge anhören, bevor es am 26. August in den Läden steht.

Neben den schon von der Seven Inch "East Harlem" bekannten Songs "East Harlem" und "Goshen" gibt es Lieder von unfassbarer Schönheit zu hören, etwa das Titelstück. Das atmet denselben umarmenden Spirit wie bei Get Well Soon, die Sonnenuntergangsromantik von Devotchka, aber vor allem den genialen Geist von Beirut-Mastermind Zach Condon.

Ja, ich weiß, heute morgen hab ich noch getönt, ich mag es nicht, wenn man Alben schon vorab hört. Aber in dem Fall mag ich es. Weil "East Harlem" schon seit Tagen rauf und runter bei mir läuft und ich ganz ganz dringend auf Nachschub gewartet habe. Unfassbar.

Hier könnt Ihr schon mal "East Harlem" hören:
Beirut - East Harlem by Revolver USA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen