Donnerstag, 19. Mai 2011

Southside: Der Zeitplan steht

Der Zeitplan steht: Wer wissen will, welche Pflicht-Bands sich Konkurrenz machen, sollte auf der Internetseite des Southside-Festivals den Timetable anschauen. Seit heute ist der Plan online. Den psychedelischen Twin-Peaks-Rock von Warpaint oder die besoffene Folkpunk-Party von Flogging Molly? Verdammt, nur eine halbe Stunde I Am Kloot gucken, weil dann die Foo Fighters anfangen. Uff, The Kills haben keine Konkurrenz. Mehr dazu hier. Das mit dem persönlichen Timetable hat aber zumindest bei mir noch nicht so richtig funktioniert.

Alles bloß das nicht: Bitte keine
Schlammwüste mehr wie 2010.
                        Foto: Daniel Drescher
Das Festivalteam bietet dieses Jahr zum ersten Mal auch eine App an. Mehr Infos unter www.southside.de. "Als Besitzer eines Smartphones kann man nun auf praktische Funktionen zugreifen wie den Timetable, Künstlerübersicht, Arealpläne und allgemeine Infos. Zudem lässt sich ein persönlicher Timetable zusammenstellen, Infos können auf facebook geteilt werden und neueste News erreichen den Benutzer über den Newsticker. Die Funktion, sein eigenes Camp per GPS-Peilung markieren zu können, wird in bälde verfügbar sein." Das schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Fraglich ist, ob die App den gedruckten Festivalplaner ersetzen kann. Zum einen, weil viele Festivalgänger es mal genießen, nicht ständig erreichbar sein zu müssen. Und weil kein Mensch genug Akku für ein Wochenende hat. Aber mal sehen. Erfahrungswerte. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen