Samstag, 7. Mai 2011

Craig Finns Solo-Auftritt


Craig Finn mit The Hold Steady beim Southside 2010.
                                                           Foto: Daniel Drescher
Was war noch? Ach ja, Craig Finn, cool weil so sympathisch uncooler Sänger der Rock-Apologeten The Hold Steady, gibt's jetzt auch solo. Zumindest hat er für die Serie "Wits" des Senders Minnesota Public Radio ein paar Songs live gespielt. Dort war er gemeinsam mit Spin-Journalist Chuck Klosterman, dem Autor irritierend guter Bücher wie "Killing Yourself To Live". Die Nummern habe noch niemand bisher gehört, sagt Craig Finn, der als Verfasser der literarischsten Texte der heutigen Rockszene gilt. Mit Akustikgitarre und unterstützt von Bass, Vibraphon und Pedal Steel, singt uns Craig Finn drei Lieder, die den flauschigsten Nerd aller Zeiten in Hochform zeigen. Hier kann man sich die Show anschauen.

Ein Interview, das ich mit The Hold Steady-Gitarrist Tab Kubler geführt habe, gibt's in diesem Blog-Eintrag zu lesen. Da kann man sich die ganze Band auch im Konzert anschauen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen