Dienstag, 19. April 2011

Mumford & Sons sprechen übers zweite Album

Neuigkeiten von den Folk-Helden von der Insel: Mumford & Sons sprachen in einem Video des Rolling Stone, das man auf NME online sehen kann, über ihr neues Album, das bis Ende des Jahres aufgenommen sein soll. Sie seien keine Band, die sich für ein Jahr ins Studio zurückzieht, so Marcus Mumford. Das neue Album entstehe derzeit aus Ideen von Soundchecks und Songs, die man mit der Zeit geschrieben hätte, so die Band im Video-Interview. Die Band verstehe sich als Live-Band und es sei die beste Vorbereitung, die Songs live zu testen.

Bekommt bald einen Nachfolger:
Das Debüt von Mumford & Sons.
Mit "Sigh no more" war dem britischen Quartett 2009 aus dem Stand ein Debüt von Weltformat gelungen. Der Song "Little Lion Man" wurde zum Tanzflächen-Hit, vor allem die Zeile "I really fucked it up this time" lässt sich extrem gut mitbrüllen. Nicht umsonst landete das Album in den Bestenlisten vieler Musikmagazine: Der melancholische Folk zwischen Stampfhammern und Trauermomenten ist intensiv, live-tauglich hoch zehn und sehr eigenständig.

Album Nummer zwei wird zeigen, ob die Euphorie ein zweites Album trägt. Aber eigentlich sind sich da alle ziemlich sicher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen