Samstag, 9. April 2011

Kopf + Herz = Neuentdeckung

Subpop kann sich nicht irren: The Head and the Heart heißt eine Neuentdeckung, die mit ihrem gemächlichen Folk die Herzen wärmen wird. Gerade einmal eineinhalb Jahre spielt das Sextett zusammen, hat sich aber bereits einen starken Ruf erspielt.

Am 22. April erscheint das Debüt der Band, die sich bei einer Open Mic Night gefunden hat, endlich auch hierzulande. Die Band ist bei Subpop unter Vertrag, dem Label, das man mit Namen wie Modest Mouse, den Thermals oder Low verbindet. Hier gibt es mehr Infos zur Band.

Auf der Myspace-Seite der Band kann man sich die Songs "Down in the valley" und "No one to let you down" herunterladen. Während "Down..." ein bisschen tönt wie Ryan Adams zu "Gold"-Zeiten und mit Piano und Akustikgitarre der perfekte Soundtrack für einen dösigen Mittag in der Hängematte ist, während die Sonne einem den Schädel versengt, klingt "No one to let you down" nach Herbstlaub, Mondschein und Zweisamkeit.

Einen Blick auf die Band im Video kann man auf der Internetseite des großartigen Vinyl-Wertschätzungstags Record Store Day erhaschen: Dort gibt es den Clip zu "Rivers and Roads" zu bestaunen.
Wer bei diesem Harmoniegesang keine weichen Knie bekommt, sollte sich mal die Ohren durchspülen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen