Samstag, 30. April 2011

Depri-Folk fürs Auge: Josh T. Pearson unplugged

Mit "Last Of The Country Gentlemen" hat er ein monumentales Depri-Folk-Meisterwerk und eine der besten Platten des Jahres vorgelegt (meine Rezi könnt Ihr hier lesen): Der amerikanische Prediger-Sohn Josh T. Pearson. Jetzt gibt es ein cooles Video, das den bärtigen Songwriter unplugged (gut, das ist er eh meistens) zeigt. Auf der Seite des italienischen Rolling Stone kann man das Video anschauen (hier entlang). "Woman When I've Raised Hell" gibt es zu hören. Und immer bleibt die Frage, wo man so viel Verzweiflung und so viel Gefühl hernimmt. Aber vermutlich kommt es gar nicht auf die Antwort an, sondern aufs Zuhören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen