Samstag, 19. März 2011

Neues Beatsteaks-Video zur Single "Cheap Comments"

Video, die zweite: Nicht nur Blackmail (siehe Post zuvor) haben ein neues Video raus.
Auch die Beatsteaks haben einen neuen Clip veröffentlicht: das Video zur neuen Single "Cheap Comments" (erscheint am 8. April). Im Gegensatz zum eher künstlerischen "Milk and Honey" haben die fünf Berliner diesmal ein selbstironisches Spaß-Video gedreht. Skelett-Kostüme, Alter Egos, alberne Choreographien, die Badsteaks übernehmen die Macht - dieser Humor müsste auch Freunde von OK Go-Videos anstecken.

"Cheap Comments" ist die zweite Single aus dem aktuellen Album "Boombox". Mit dieser Platte musste ich erst warm werden. Beim ersten Hören war ich nach dem grandiosen "Limbo Messiah" enttäuscht. "Boombox" ist für meine Begriffe einen Tick zu bemüht, es allen recht zu machen. Klar, die Beatsteaks waren nie eine typische Drei-Akkorde-Punkband, die auf der Stelle tritt. Trotzdem, Songs wie "Automatic" habe ich auf vergangenen Alben eigentlich nicht vermisst.

Nach inzwischen rund 30 Hördurchgängen ist Boombox zu einem guten Album geworden, das enorme Grower-Qualitäten hat. Gerade "Cheap Comments" explodiert irgendwann, aber auch "Access Adrenalin" mit seinen Modest-Mouse-Vibes und natürlich das alles über den Haufen rennende "Bullets from another dimension" sind Volltreffer.

Gerade diese beiden Titel haben es in Zürich nicht in die Setlist geschafft, wo ich die Band am 7. März gesehen habe. Das Konzert war trotzdem weltklasse. Der Mix aus neuen Stücken, Pflicht-Songs wie "Hand in Hand" oder Raritäten wie "Mietzi's Song" war stimmig, der Sound glockenklar und das Publikum bekam von Sänger Arnim ein Kompliment nach dem anderen. Luft-anhalt-Moment des Abends: Als Arnim auf die Galerie des Saales klettert, erst ein Bein über das Geländer schwingt, dann das andere, und sich aus drei Meter Höhe ins Publikum fallen lässt.

Fanboy schlägt wieder zu: Shirt muss sein.
P.S.: Weil mich meist nervt, wenn Leute auf Konzerten Fotos machen, gibt's hier nur einen Schnappschuss von den Trophäen: Konzertticket und T-Shirt. Leute, genießt doch mal die Musik – Ihr müsst nicht alles gleich live posten.

P.P.S.: "Cheap Comments" gibt's am Donnerstag, 7. April, live in der Harald Schmidt Show. Ab 22.45 Uhr auf ARD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen